Minimalinvasiv
Minimalinvasive
Präparation

Maximaler Erhalt gesunder Zahnsubstanz: Bei der Entfernung kranken Gewebes legen wir größten Wert auf größtmögliche Schonung der Restsubstanz. Deshalb handeln wir nach der minimalinvasiven Präparation, bei der im Gegensatz zur konventionellen Präparation nur gerade soviel gesunde Zahnsubstanz abgeschliffen wird, wie es zum sicheren Entfernen von Karies unbedingt erforderlich ist.

Moderne Füllungen, die sich mit dem Zahnschmelz chemisch verbinden, ersparen das früher angewandte kastenförmige Ausbohren der Zähne. Dadurch wird der Zahn bestmöglich geschont, weniger Füllmaterial wird benötigt und Oberflächenmodellationen werden einfacher.